Horus - ägyptischer Gott des Lichtes und des Lebens

höchster ägyptischer Gott: HorusHorus ist der mächtigste Gott der alten Ägypter.

Doch muss ich Horus diese Stellung als mächtigster Gott - Erden - hart erkämpfen - gegen den Bruder seines Vaters Osiris - Seth.


Horus - der Königsgott

Als Gott der Könige, des Himmels, des Lichtes und Welt überhaupt wurde Horus im Laufe der Jahrtausende der Hauptgott der Ägypter.

Der Name dieses mächtigen Gott: Horus bedeutet so viel wie: "der oben Befindliche, der Ferne".

Horus wird meist in der Gestalt eines Falken dargestellt. Auf vielen Abbildungen findet man Horus aber auch als Gott mit Menschenkörper und Falkenkopf.

Die Augen des Horus stellen die Sonne und den Mond dar.

Der meist falkenköpfige Horus wurde mit dem König (Pharao) und Re, dem Sonnenauge (Sonne) gleichgesetzt. Deshalb nannte sich schließlich jeder Pharao auch Horus.

höchster ägyptischer Gott: HorusAls Gemahlin des Horus wird zumeist Hathor, die Göttin der Schönheit und Liebe, genannt.

Der Gott Horus ist einer der wenigen der über tausend ägyptischen Götter, die von Anfang bis zum Niedergang der ägyptischen Hochkultur im ganzen Land verehrt wurden. Schon die ersten Pharaonen trugen den Horus-Namen als Zeichen ihrer königlichen Macht.

Doch ist es gerade für die Mythen der Ägypter wichtig zu wissen, dass sich die Mythen im Laufe der 3000 Jahre des alten Ägypten immer wieder verändert haben und anders, in Details auch widersprüchlich erzählt wurden.

Das trifft ganz besonders auf den Gott Horus zu. So wurde Horus z.B. im Alten Reich noch nicht als Sohn von Isis und Osiris angesehen.

Als schließlich - nach der Vereinigung von Ober- und Unterägypten - Horus als Sohn von Isis und Osiris angesehen wird - d.h. Geschichten von Horus als Sohn der Isis erzählt werden - werden sie zur bekanntesten göttlichen Familie der Ägypter.


Horus als Gegner von Seth

Horus - der Gott mit dem FalkenkopfDie Mythen des alten und des mittleren Reiches erzählen von Horus primär als dem Gegner des Seth.

Der Kampf um die Ordnung und die Verteidigung der Ordnung gegenüber dem ringsum herrschenden Chaos ist noch allgegenwärtig. Die jahrhundertelangen Kämpfe um die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten spiegeln sich in den vielen verschiedenen Geschichten um den Streit zwischen Horus und Seth wider.

  • Seth gilt als Gott der Wüste und der Dunkelheit und des Chaos. Er gilt zwar als Gegner des Lichtes und der Ordnung, aber nicht als böse.
  • Horus ist der Gott der Zivilisation, des Himmels, der Ordnung, der Fruchtbarkeit und des Lichtes.
  • Der Mythos des Kampfes der beiden endet mit dem Sieg von Horus über Seth.
  • Allerdings wird Seth dabei nicht vernichtet.
  • Statt dessen wird ihm die Wüste als Machtbereich zugewiesen.

Horus - Sohn von Osiris und Isis

Horus - das (linke) Horus-AugeHorus als Sohn von Orisis und Isis ist ein späterer Mythos. Damit wird Horus schließlich zum mächtigsten Gott der Ägypter:

  • Er ist nicht nur zum Sieger über die dunkle Macht des Seth. Er wird nun auch der Sohn des bis dahin mächtigsten Gottes: Osiris.
  • Seth will seinem Bruder Osiris, das Königstum abringen.
  • Es gelingt ihm schließlich auch, seinen ältereren Bruder in einen Hinterhalt zu locken und zu töten. Für die nächsten Jahre ist nun er der Herrscher über Ägypten.
  • Isis, die Schwester der beiden streitenden Götter und Gemahlin des Osiris, empfängt ihren Sohn Horus erst nach dem Tod des Osiris. Wie, das ist eine eigene Geschichte - die der Liebe zwischen Isis und Osiris.
  • Die Aufgabe von Horus wird es sein, sobald er erwachsen geworden ist, den Tod seines Vaters zu rächen und Seth die Königskrone über ganz Ägypten wieder zu entreißen.
  • Durch den Sieg über Seth wird Horus schließlich zum mächtigsten Gott - über Ober- und über Unterägypten.

8.64
Average: 8.6 (50 votes)

Kommentare

ok

ich finde es etwas wenig dafür wenn mann ein referat auf hätte und deshalb geht die seite mann bekommt ganz gute informationen

Horus Geschichten

Hallo; 
du hast natürlich recht - vollständig sind die Aussagen über Horus in diesem Artikel nicht.
Horus war ist - wie im Artikel beschrieben - ein sehr wichtiger Gott und das für ganz Ägypten und über die drei Jahrtausende des alten Ägypten hinweg. Daher finden sich in den überlieferten Geschichten unzählige Details über seine Geburt, seine Machtergreifung, dem Kampf mit Seth, seine Herrschaft, die aus verschiedenen Mythischologien stammen.
Sie alle aufzuzählen - liest sich nicht besonders interessant. Sie alle zusammen in ein Bild zu bringen - würde die Vielschichtigkeit von Horus verfälschen.
Was ich tun kann, wäre, besonders wichtige Geschichten - wie die des Kampfes zwischen Horus und Seth in den verschiedenen überlieferten Varianten zu erzählen. Das dann aber auf einer extra Seite.

  • In diesen Themenkreis gehört auch die Episode, wie Horus seiner Mutter Isis den Kopf abschlägt, als sie Seth bei einem der vielen Zweikämpfe der beiden - im Laufe des 80 Jahre dauernden Zwistes - am Leben lässt als sie ihn hätte töten können. Isis aber - das will ich schon mal anfügen - ist durch diese Attacke ihres Sohnes keinesfalls tot. Als die Zauberkräftige der ägyptischen Göttinnnen verwandelt sie sich in eine kopflose Statue und greift wieder in den Fortgang des Geschehens ein.
  • In diesen Themenkreis gehört auch, wie Seth den Horus in seinem Bett - ja vergewaltigt, bespringt, verführt - die Szene wird in verschiedenen Varianten ausgemalt .Besonders liebevoll und zärtlich allerdings nicht.
  • Auch die Geschichte des linken Auges des Horus - dem hier auch zu sehenden Udjat-Auge wird im Kontext des 80 -jährigen Kampfes zwischen Horus und Seth erzählt. So soll Seth dem Horus - in einer Variante beide, in der anderen nur das linke Auge - herausgerissen haben. Mal im Kampf, mal dem schlafendem Horus. In beiden Fällen aber war es Thoth, der weise Gott der Ägypter, der Horus sein Augenlicht wiedergab.

Zu deinen anderen Fragen: 
Geschwister von Horus
Aufgewachsen - so wird in den Geschichten von Horus als Sohn der Isis erzählt - allein in der Obhut seiner Mutter. Insofern wuchs Horus - als Sohn der Isis -  nicht mit Geschwistern auf.
Von Anubis - könnte man aber mitdenken zumindest - wird erzählt, dass er der Sohn von Osiris und Nephtys war. Insofern könnte man Anubis als Halbbruder von Horus einsortieren. Dass es Geschichten über eine Bruder-Beziehung zwischen Horus und Anubis geben würde, wüsste ich aber nicht. Aber wer weiß, vielleicht tauchen solche Texte oder Textfragmente irgendwann mal auf.
Seth und Osiris
Warum, warum ... :) die am häufigsten erzählte Variante berichtet von dem wachsenden Erfolg des Osiris. Die Macht des Osiris wuchs - besonders als er den Menschen das Getreide "brachte" und so wurde Osiris - zusammen mit seiner Schwester Isis - als Herrscher in Ägypten verehrt.
Seth aber und seine Schwester Nephtys - die beiden anderen Kinder von Nut und Geb - hatten keinen eigenen Machtbereich. Schau auch mal bei dem Artikel über Osiris.
Und wenn du noch weitere Fragen hast - immer her damit
vielen Dank dir jedenfalls für deine Anregungen
Angel
 

Ganz gut ABER...

Dein Berricht ist ganz gut und dir auch super gelungen. Es fehlt mir allerdings einiges.
Wieso wollte Seth Osiris töten?
Hat Horus Geschwister?
Dein Text ist nicht vollständig!
Das ist allerdings auch schwer.
Meine Meinung ist trotzdem das wen jemand eine Wissensseite erstellt, MÜSSEN seine Informationen korrekt sein und Vollständigkeit beachten.
Es fehlt auch, dass Horus seiner Mutter Isis den Kopf abschlug, weil sie Seth nicht umbrachte als sie Horus helfen wollte, ihn zu besiegen!

Interessant

Die Berichte und Fakten sind ja sehr interessant. Obgleich ich nur an einen Gott, den Gott der Christen glaube. Finde "Goetter" eher beaengstigend oder bedrohlich, aber so wie es hier alles geschildert ist, werden diese ja wie lebendige Wesen behandelt und geehrt. Sie haben dann sogar Ehepartner und all' das, huh. Interessante Arbeit!

 

wow

ich fand es sehr spannend ich bin es nina aus das haus anubis ich muss ja auch was für mein dreh finden.

Ägyptische Götter

Hallo;

, das Lob freut mich sehr.

Die ägyptische Mythologie ist so von ganz anderer Herkunft als die uns vertraute griechisch, römische oder auch die christliche.

Alle drei haben sehr deutlich das Erbe der über Jahrhunderte untergehenden Pracht der ägyptischen Götterwelt übernommen. Aber wie meist - in ihren eigenen Mythos eingebaut.

Das ganz andere der ägyptischen Kultur - das der Götter und Menschen - lässt sich gerade in den späteren Kulturen nicht mehr wiedererkennen. Eine Kluft zwischen den Göttern, den Menschen und der ist entstanden, die zu überbrücken dem einzelnen Menschen immer unmöglicher erscheinen wird. Insbesondere - siehe Christentum - in den Abgrund der Selbstverleugnung - dem Labyrinth der Scheinheiligkeit - führen wird.

Drum - logischerweise - : 

wenn die alten Mythen den Menschen klein und ungöttlich machen und schließlich ganz verblasst sind,

AND

wenn Menschen ohne Mythos kein wirklich sinnerfülltes Leben führen können, was wir an den Leben, die Menschen heute so führen, recht gut beobachten können,

brauchen wir (Menschen) andere als die uns bislang bekannten Bilder und Geschichten von der langfristigen Aufgabe des Menschen auf Erde.

Die alten Mythen von Göttern und Menschen haben über Jahrtausende funktioniert. Sie haben (bzw. Menschen sich selbst) eine Vision von der unglaublichen Möglichkeiten des Menschen anschaulich gemacht.

Aber sie haben sich - langfristig - in Aeonen gegerechnet - als buggy erwiesen. Um nicht wieder die gleichen Bugs einzubauen, ist es wichtig, Struktur und Wirkung der alten Mythen genau zu kennen.

Angel

Cool

Ich interessiere mich eigentlich nicht so für Geschichte, aber alles über Ägypten ist sehr interessant!!!


Neueste Kommentare