Thor und die Midgard-Schlange Jörmungandr

Thor und die Midgard-Schlange

Die Kämpfe, die Thor, der Donnergott gegen die Riesen führen musste, waren zahlreich.

Immer aber zog der Donnergott Thor letztlich als Sieger von dannen.

Nur für einen seiner Feinde brauchte Thor drei Kämpfe, ehe er ihn töten konnte.

Jörmungandr, die Midgard-Schlange, auf die Thor in Ragnarök treffen wird.


Der Donnergott Thor beim Riesen Hymir

Das erste Mal trifft Thor auf Jörmungandr auf seiner Fahrt zu dem Riesen Hymir. Von diesem, Hymir, will er einen riesigen Brau-Kessel für sein Bier bekommen.

So ohne weiteres aber rückt der Riese seinen Kessel nicht raus und so bleibt Thor eine Weile bei Hymir zu Gast.

Beim Abendessen verblüfft der Donnergott die versammelten Riesen, indem er zwei Ochsen verspeist. Nach diesem beeindruckenden Mal lädt Hymir Thor ein, mit ihm zum Fischfang zu gehen, damit sie auch am nächsten Abend genug zu Essen hätten.
   
Als Köder nimmt Thor den Kopf des größten Ochsen aus der Herde Hymirs und er rudert mit Hymir bis ans Ende des Meeres, dorthin, wo die Midgardschlange liegt.

Und tatsächlich, die Schlange, Jörmungandr mit Namen, schnappt sich den riesigen Ochsenkopf. Als die Schlange anbeißt, muss Thor sich so fest gegen das Boot stemmen, dass er den Boden des Bootes zertritt.

Thor steht also mit seinen Füßen auf dem Grund des Meeres, die gespannte Angelschnur weiter fest in den Händen.

Als er den Kopf der Schlange aus dem Wasser zieht, um sie mit Mjölnir zu töten, verlassen Hymir die Nerven. Er zerschneidet die Angelschnur, sodass die Schlange entkommt.

Thor verpasst daraufhin dem Riesen Hymir eine Ohrfeige, sodass der Riese ins Meer fällt und verlangt von dem japsenden Riesen, endlich den Brau-Kessel zu bekommen.

Thor zerbricht den magischen Becher von Hymir

Hymir aber verlangte noch eine Kraftprobe von Thor. Der starke Gott solle einfach den Glasbecher von Hymir zerschlagen. Thor wirft den Glasbecher gegen eine Steinsäule. Doch die Säule zerbrach. Der Glasbecher war offenbar ein magischer Gegenstand.

Eine weise Frau der Riesen, die Mutter von Tyr, gab Thor den, Rat, den Glasbecher gegen den Kopf von Hymir zu werfen.

Dort, an seinem Ursprung, zerbrach der Becher tatsächlich. Endlich übergab Hymir den Brau-Kessel an Thor. Ein riesiges Gefäß, das von niemand anderen auf der Welt als Thor getragen werden konnte.

Thor verliert seinen zweiten Kampf gegen Jörmungandr

Der zweite Kampf zwischen Thor und der Midgard-Schlange endet mit einer Niederlage für Thor.

Beim Riesenkönig Utard-Loki soll Thor Jörmungandr in Gestalt einer Katze vom Boden aufheben. Er kann die riesige Katze zwar anheben, sodass eines ihrer Beine nicht mehr auf dem Boden bleibt, doch ganz emporheben kann er sie nicht. Die Katze ist zu schwer. Dennoch ist der Riesenkönig beeindruckt von Thors Kraft. 

Thor und die Midgard-Schlange in Ragnarök

Thor und Midgard-Schlange

In Ragnarök treffen Thor und die riesige Schlange das dritte und letzte Mal aufeinander.
Thor tötet seine ewige Feindin mit seinem magischen Hammer Mjölnir.

Doch die beiden Erz-Kontrahenten bleiben gleich stark - auch in ihrem entscheidenden Kampf. Nur wenige Augenblicke überlebt Thor den Tod seines ständigen Feindes.

Das Gift, das die Schlange während des Kampfes über Thor gespien hatte, tötet Thor - wenige Schritte (9) nur tragen ihn seine Beine, ehe Thor zusammenbricht.

7.5
Average: 7.5 (12 votes)

Kommentare

Midgardschlange: ist eine Seeschlange

Midgardschlange: ist eine Seeschlange. Sie lebt im Urozean. Wie Hel und der Fenriswolf wurde auch sie von Loki mit der Riesin Angrboda gezeugt und gehört damit zu den 3 germanischen Weltfeinden. Thor begegnet ihr 3 x und tritt zweimal an, sie zu vernichten.

Deutung

Ich bin heut durch einige der Inhalte des Götterblogs gebrowst (gebraust).

Statt einer Beschreibung von dem, was ist, wünschte ich mir mehr Deutung. So wie die Juden die Thora auslegen, kann man gleichsam den Thor auslegen. So wie die Hinduisten ihre reichhaltige Götterwelt irgendwann zur Philosophie erhoben, müßte das ebenso für die europäischen Mythologien passieren. Ein eigenständiges System wäre zu schaffen - warum denn auf der Weisheitssuche immer in den fernen Osten schweifen?

Symbolisiert die Mitgardschlange eine mystische Grenze? Eine Blockade? Sperrt sie etwas/jemanden aus? Oder hält sie etwas/jemanden drinnen?

Steht Jörmungandr in irgendeiner Bindung zu Quetzalcoatl? Ist sie ein Seraph?

Midgardschlange

Die Midgardschlange steht symbolisch für den Golfstrom (Mitten im Ozean schläft bis zur Stunde, ein Ungeheuer, tief auf dem Grunde. Sein Haupt ruht dicht vor Englands Strand, die Schwanzflosse spielt bei Brasiliens Sand. Es zieht, sechs Stunden, den Atem nach innen und treibt ihn, sechs Stunden, wieder von hinnen.
Doch einmal in jedem Jahrhundert entlassen die Kiemen gewaltige Wassermassen. Dann holt das Untier tiefer Atem ein und peitscht die Wellen und schläft wieder ein. Viel tausend Menschen im Nordland ertrinken, viel reiche Länder und Städte versinken).
Der Fenriwolf steht übrigens für die Vulkane.

Soweit ich weis hat

Soweit ich weis hat jormungandr oder auch jörmungandr 3 Namen einmal halt jormungandr dan die midgard-Schlange oder die weltenschlange den letzden hat sie da sie die Meere zsm hält also die Welt ohne sie würden die Erdplatten laut Mythologie auseinanderdriften und die Welt wäre nicht so wie sie ist

Dies ist ein bedeutsamer Punkt ...

... den du da ansprichst.
So gesehen hätte Jormungandr eine 100%ig positive Funktion.
Bleibt nur zu klären, was Thors Bestreben wäre, diesen "Funktionär" mit allen Mitteln beseitigen zu wollen.

Der Punkt ist möglicherweise..

Der Punkt ist: Die Welt und auch eine Herrschaft von (kranken) Göttern ist nicht 100% positiv, sondern läutert sich in Wasser und Feuer. Ragnarök beschreibt diesen notwendigen Tod.
Die Schlange ist der böse Urgrund der Erde, das materielle Leben ist von Anfang an mit unlösbaren Problemen (Trickster Loki) belastet - Thor stirbt deshalb mit der Schlange, Odin und der Wolf ebenso, es gilt nur das Ewige und geläuterte in einer neuen, anderen vermutlich nicht materiellen Welt bestehen zu lassen.
Es ist notwendig, hier über die Grenzen "dieser Erde" hinaus zu denken, der weise Kern des Heidentums bedarf hier eine Entwicklung durch gnostische oder sogar buddhistische Weisheit.

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Kommentare