Start Griechische Götter Zeus, der Göttervater & Herrscher über Götter und Menschen

Zeus, der Göttervater & Herrscher über Götter und Menschen

Göttervater Zeus
Der Göttervater Zeus

Zeus – der Göttervater und mächtigste der Götter in der griechischen Mythologie

Zeus hat nicht nur Blitz und Donner in seiner Gewalt, sondern auch alles im Überblick.

Hoffentlich, denn Zeus ist sehr oft den Schönsten der Schönen auf der Spur. Das kostet ja Zeit – und Aufmerksamkeit.

Zumal auch seine Frau Hera da noch ein klitzekleines Wörtchen mitzureden hat. Zumindest bemüht sie sich intensiv darum.

Zeus in griechischer und römischer Mythologie

  • Göttervater
  • „hell Aufleuchtender“
  • „Glänzender“, „Wetterleuchtender“
  • Tageshelle, Himmlischer
  • römisch: Jupiter
    Zeus Herrscher und Kopf der Götter und Menschen
    Zeus Herrscher und Kopf der Götter und Menschen

Attribute des Göttervater Zeus

  • Adler als Symboltier
  • Blitz und Donner
  • Zepter und Helm
  • Gott des Himmels
  • Vater – Himmel – Licht
  • Göttervater Zeus
  • Herrscher der Götter

Zeus Charakter

  • freundlich, gütig, gerecht
  • mächtigster griechischer Gott,
  • alles sehend, erleuchtend
  • alles durchdringend (Feuer des Blitzes)
  • Gewissheit, Wissen
  • klarer, ungetrübter Verstand

Der Göttervater der Griechen
Der Göttervater der Griechen

Herkunft des Göttervater Zeus

  • Zeus ist jüngste Sohn des Titanen Kronos und Rhea.
  • Seine fünf älteren Geschwister sind: Poseidon, Hades, Hera, Hestia und Demeter.
  • Seine Mutter gebar ihn, versteckt vor Kronos, in einer Höhle im Idagebirge auf Kreta.
  • Als Zeus erwachsen war, befreite er seine Geschwister und tötete danach seinen Vater. 
  • Zeus teilte sich mit seinen beiden Brüdern Hades (Unterwelt) und Poseidon (Meer) die Herrschaft der Welt und heiratete seine Schwester Hera. 
  • So wird Zeus Herrscher des Himmels und des Olymps und damit der höchste der Götter.

Zeus – Vater der jüngeren Götter und Menschen

Zeus, Herrscher im Olymp, im Himmel und über alle anderen Götter gebietet er allein. Er ist schon fast alleinmächtig.

Aber Zeus ist dennoch immer auf ein gerechtes Urteil aus und bemüht sich, alle Seiten zu berücksichtigen. Vor allem sein römisches Pendant – Jupiter – gilt in allererster Linie als weiser Herrscher, der alle seine Schäflein im Blick hat. 

Griechische Götter - Die Geschichte von Athenes Geburt aus dem Kopf von Zeus
Griechische Götter – Die Geschichte von Athenes Geburt aus dem Kopf von Zeus

Kein Gott neben ihm macht ihm ernsthaft Konkurrenz. Sein Sohn Apollon ist wie Zeus selbst allerorten geschätzt und gefürchtet. Aber auch Apollon gehorcht seinem Vater.

Zudem sind die meisten der griechischen Götter mit Zeus verwandt, seine Ehefrauen oder seine Geliebten.

Seine drei ersten Töchter sind die Schicksalsgöttinnen.  Sie sind die einzigen Götter der Griechen, deren Urteil sich der große Zeus, Herrscher über alle anderen Götter unterwerfen muss.

Ehefrauen des Zeus und deren Kinder

  • Themis, Metis und Hera werden als seine Ehefrauen genannt.
  • Mit der Titanin Themis zeugt der Göttervater Zeus die Horen und die Schicksalsgöttinen (Moiren): Klotho, Lachesis, Atropos. Seine Töchter, die Moiren gelten als Göttinnen des Schicksals überhaupt. Diesen muss sich selbst Zeus beugen.
  • Mit der Titanin Metis zeugt Zeus die jungfräuliche Athene. Metis ist mit Zwillingen schwanger. Zeus tötet seine Gemahlin Metis noch vor der Geburt, da ein Orakel ihm weissagt, dass ein Sohn der Metis ihn stürzen würde, eine Tochter ihm ebenbürtig sei. Die Tochter – Athene – gebiert er selbst aus seinem Kopf. Der Sohn bleibt ungeboren.
  • Von Hera sind Eileithyia (Göttin der Geburt), Ares (Gott des Krieges), Hephaistos (Gott der Schmiede und des Feuers) und Hebe (Göttin der Jugend) sein göttlich Fleisch und Blut.

Geliebte des Zeus und deren Kinder

  • Mit wenigen Ausnahme – wie die seiner Schwester Demeter, mit der Zeus die Persephone zeugt, naht sich Zeus seinen Geliebten in Form eines Tieres oder auch mal einer Pflanze.
  • Seine berühmtesten Kinder, die er auf diese Weise zeugt, sind
    • Dionysos (von der Göttin Persephone), wieder geboren von der Menschenfrau Semele) 
    • Apollon und Artemis (von der Titanin Leto)
    • Herakles (von der Menschenfrau Alkmene)
    • Helena (von der Menschenfrau Leda)
    • Hermes (von der Nymphe Maia)
    • Minos (von der Menschenfrau Europa)
    • Die neun Musen (von der Titanin Mnemosyne)

Kinder des Göttervaters – auf einen Blick

Als Kinder des Göttervaters gelten mehr oder weniger unumstritten: die Horen, die Moiren, die Musen, Athene, Eileithyia & Ares & Hephaistos & Hebe, Persephone, die Zwillinge Apollon & Artemis, die beiden Helden Dionysos & Herakles, Hermes, Helena und Minos.

Es gibt noch einige „Zeus-Kinder“ mehr, wie zum Beispiel die beiden Brüder von Helena oder die beiden Brüder von Minos, ihre Namen sind aber weniger bekannt. 

Weitere Götter, viel gerühmte Göttinnen genauer gesagt, die manchmal dem Zeus als Kinder zugeschrieben werden sind (u.a.): Hekate und Aphrodite. Bei diesen beiden Göttinnen gibt es aber auch andere Vater-Versionen.

Zeus – Verehrung in der Mythologie

  • Neben seiner zentralen Aufgabe als Lichtgott wird Zeus für schier alles in Anspruch genommen und verehrt.
  • Allein die Aufzählung ist beeindruckend und demonstriert. Zeus war, Zeus ist, Zeus wird sein, o großer Zeus, Herrscher der Menschen und Götter:
  • Der Donnergott oder Herr über Blitz und Donner
  • Der Göttervater
  • Der streitschlichtende Gott
  • Der weitblickende Gott
  • Der Gott des Gastrechtes
  • Der Schwurgott
  • Neben Apollon ist er auch der Orakelgott
  • Schutzgott der Könige
  • Das göttliche Kind – der jüngste Sohn
  • Der Gott der Berge und Bergesspitzen, denn sein Herrschaftsitz ist der wolkenverhangene Olymp.

Literaturquellen: 

Hederich: Gründliches mythologisches Lexikon

Bildquellen:

© Wikipedia / arqueologos von flickr.com

25 KOMMENTARE

  1. hey danke für die
    hey danke für die informationene . die anderen seiten haben nich so gute. ! jetzt hab ich mehr infos für meine ha !! DANKE !

    • ich auch für HA!
      Ja ich hab jezz auch meine HA fertig,bezieungsweise mein referat xD Danke für die information!

    • ich auch für HA!
      Ja ich hab jezz auch meine HA fertig,bezieungsweise mein referat xD Danke für die information!

  2. Gute Info für mein referat !
    ich muss mit meinen Freunhdinninen ein Referat halten…=( naja und hier sind echt gute Infos 😀

  3. Referat
    Danke für die Infos!Unsere Lehrerin wird staunen wenn sie unser Referat hört!Vielen dank malien und co.

  4. thx für die gute info

    danke für die infos sitze in schule an pc und mache referat über die greichischen götter da bin ich hier ja richtig gelandet =) You M-C REK$

  5. versteh ich nicht

    was meinst du mit: Die Tochter -Athene- gebiert er selbst aus seinem Kopf. was meinst du damit?? wie kann er seine Tochter aus seinem Kopf gebären???

    • Athene springt aus dem Kopf von Zeus

      Hallo; 

      du hast recht, kann man sich eigentlich nicht vorstellen. Zumal, wie du auf dem Bild siehst, Athene nicht als kleines schreienden Götter-Baby, sondern als erwachsene Frau und das sogar mit Rüstung aus dem Kopf von Zeus springt. Kommt in Natura ja auch nicht vor, sondern in Mythen.

      Zeus, erzählt der Mythos, hatte schreckliche Kopfschmerzen und rief den Götter-Schmied Hephaistos, der ihm helfen sollte. Hephaistos war mit einer Axt bewaffnet und spaltete Zeus den Schädel.

      Jetzt anschaulicher?

      Liebe Grüße

      Angel

  6. Namensauskunft
    Hallo liebe Experten

    Adaxenios sei einer von acht Götternamen für Zeus.
    Leider kann ich das nicht verifizieren – kann mir hier jemand weiter helfen?

    Danke sehr
    wfx

    • Zeus Beinamen
      Hallo;

      Zeus hatte sehr viele Beinamen – je nach dem Kultort, an dem er verehrt wurde. Adaxenios – wüsste nicht.
      Immerhin ist Xenios – der Fremde – als einer seiner Beinamen überliefert.

      Ich schau, wenn ich zu Hause bin, nochmal im Hederich nach.

      Gruß
      Angel

    • Zeus
      aja – und zwar was?
      Wenn du einen Fehler entdeckst oder noch andere wichtige Infos zu Zeus kennst, berücksichtigen wir das sehr gern.

      Grüße
      Angel

  7. Unklarheiten und Fragen
    Hey,
    Also hoffentlich bringe ich jetzt auch nichts durcheinander:
    Zeus verschluckte doch Methis, also ist das mit den töten etwas falsch. andernfalls hätte Athene auch nicht aus seinen Kopf springen können.
    Zu den geliebten, es gab, da bin ich mir sogar ziemlich sicher, auch welche wo er sich in menschlicher/göttlicher Gestalt näherte. Beispiel dafür wäre Io.
    Warum hast du eigentlich bei der Aufzählung der Kinder von ihm und Hera Hephaistos rausgelassen? Ich weiß, nach dem Mythos kann er auch nur Heras Sohn sein aber bei Dionysos nennst du auch Persephone, obwohl ich dachte das Seleme bekannter ist.
    Ich bestreite nicht, das Zeus als der mächtigste Gott gilt, aber was vielleicht ein netter Denkanstoß ist, warum hat er gerade Hera als seine Frau gewählt? Die anscheinend die letzte ist. Auch sie betrügt er, doch anders als bei den anderen trennt er sich nicht von ihr.
    Ich habe vor kurzem ein Bericht gelesen, wo beschrieben wird das Hera Zeus gleichberechtigt ist.
    Liebe Grüße Nicki

  8. ist Zeus ein Macho?
    Hallo allerseits
    Ich soll für die Schule Ansichten von Leuten die sich mit der Greichischen Mythologie auskennen zusammen tragen.
    Hoffe es findet jemand Zeit kurz seine Meinung mit 1-2 Begründungen abzugeben.
    Danke im voraus

  9. Zeus
    Hallo zusammen,
    kann man dem Göttervater Zeus eine Farbe zuordnen?
    Ich würde mich freuen, wenn es jemanden mit fundierter Antwort gäbe!

    LG

    • @Jileen;
      schau, ich hab den Text um einen Absatz erweitert:

      Kinder des Göttervaters – auf einen Blick

      Als Kinder des Göttervaters gelten mehr oder weniger unumstritten: die Horen, die Moiren, die Musen, Athene, Eileithyia & Ares & Hephaistos & Hebe, Persephone, die Zwillinge Apollon & Artemis, die beiden Helden Dionysos & Herakles, Hermes, Helena und Minos.

      Es gibt noch einige „Zeus-Kinder“ mehr, wie zum Beispiel die beiden Brüder von Helena oder die beiden Brüder von Minos, ihre Namen sind aber weniger bekannt. 

      Weitere Götter, viel gerühmte Göttinnen genauer gesagt, die manchmal dem Zeus als Kinder zugeschrieben werden sind (u.a.): Hekate und Aphrodite. Bei diesen beiden Göttinnen gibt es aber auch andere Vater-Versionen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Artikel

Aktualisierte Artikel