Thor - Nordischer Gott der Seefahrer und des Wetters

ThorThor

Thor gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Er ist der älteste Sohn von Odin - gezeugt mit der sonst nicht bekannten Riesin Jörd.

Thor ist der Gott der Seefahrer - zuständig für das Wetter und besonders für Blitz und Donner.

Seine Gemahlin ist die schöne goldhaarige Sif.

Mit Sif hat Thor eine Tochter - Thrud.


Thor ist ein mächtiger Gott - nach Odin der mächtigste unter den nordischen Göttern. Er wird als rauh und stark beschrieben. Doch ist er ausgesprochen gutmütig.

Unmengen an Essen kann Thor verschlingen kann. Bei Trinkgelagen ist er zumeist der Trinkfesteste von allen Göttern.

Der Palast des Gottes Thor - Bilskirnir - ist mit 540 Sälen der größte, der je in Asgard erbaut worden ist.

Furchtbar fährt Thor auf seinem Wagen mit Ziegenböcken daher. Seine Kraft verdoppelt sich noch, sobald er seinen Kraftgürtel Megingjarder umschnallt, mit seinen Eisenhandschuhen den Hammer Mjölnir fasst.

Mjölnir ist eine magischer Kampfhammer, der nach jedem Wurf von allein zu Thor zurückkehrt. Mit Mjölnir rast Thor gegen die Feinde der Götter und beschützt Midgard, die Welt der Menschen gegen. Der besondere Hass von Thor aber gilt den Riesen, dessen unerbittlicher Feind Thor ist.

Umso erstaunlicher scheint in diesem Licht seine Leidenschaft zu der schönen Riesin Jarnsaxa. Mit ihr zeugt er seine beiden Söhne Magni und Modi, die Ragnarök überleben werden.

Zuweilen passieren Thor Missgeschicke, die er dann mit seiner enormen Kraft wieder zurechtrückt. Als Thor seinen Hammer von den Riesen zurückholen muss, steht ihm Loki zur Seite.

Und Thor, der stärkste der Asen, hat einen einzigen Gegner, der ihm an Kraft gleichkommt: Die Midgard-Schlange, ein Kind von Loki. 
Mit der Midgard-Schlange misst Thor sich nicht erst in Ragnarök, sondern trifft schon zuvor zwei mal auf sie.

Hier die drei schönsten Mythen um den stärksten der nordischen Götter.


6.28571
Average: 6.3 (14 votes)

Neueste Kommentare