Deianeira - oder wie Herakles starb

Deianeira gibt Herakles das NessoshemdHerakles stirbt, wie er gelebt hat - er verbrennt sich selbst.

Der Hintergrund oder wie Herakles zu diesem Entschluss kommt.: 


Seine zweite Frau, die Königstochter Deïaneira, errang Herakles in einem Zweikampf. Sein Gegner in diesem Zweikampf war immerhin ein Gott: Acheloos. Acheloos, ein Flussgott war der Sohn von Oceanos und Thetis.

Auf dem Weg in die Heimat mussten die beiden einen Fluss überqueren. Der Zentauer Nessos bot sich an, Deianeira auf seinem Rücken über den Fluss zu bringen. Herakles stimmte zu.

Doch Nessos war darauf aus, die junge Königstochter Deianeira zu entführen und galloppierte vondannen. Herakles schoss mit seinen Pfeilen dem fliehenden Nessos hinterher und traf ihn tödlich.
Sterbend gab er Deianeira den Rat, ein wenig Blut von ihm aufzufangen.

Das Blut wäre ein wirksames Gegenmittel für den Fall, dass Herakles sich einmal in eine andere Frau verlieben würde. Nie wieder wird er eine andere Frau ansehen als dich.

Deineira erinnerte sich erst viele Jahre später an den Rat des sterbenden Nessos. Sie hatte gehört, dass Herakles sich um die schöne Iole bemühte. So ließ sie ihm ein Gewand entgegenschicken, das sie mit dem Blut des Nessos getränkt hatte: Das Nessosgewand.

Herakles befielen grauenhafte Schmerzen, als er das Gewand angelegt hatte. Doch konnte er es sich nicht mehr vom Leibe reißen. Das Gift hatte sich schon mit seiner Haut verbunden. So schichtete Herakles einen riesigen Scheiterhaufen auf dem Berg Öta auf und ließ sich bei lebendigem Leibe verbrennen.

Deianeira aber hatte sich schon zuvor selbst getötet als sie begriff, was sie in ihrer Eifersucht angerichtet hatte.

Herakles wurde zu den Göttern des Olymp entrückt. Nun endlich legte sich der Zorn von Hera gegen den berühmtesten Sohn ihres Mannes gelegt. Sie gab ihm sogar ihre Tochter Hebe, die Göttin der Jugend, zur Frau.


Der berühmteste der griechischen Helden - Herakles


 

7.78571
Average: 7.8 (14 votes)

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Kommentare