Start Griechische Götter Selene - griechische Mondgöttin

Selene – griechische Mondgöttin

Die griechische Mondgöttin Selene mit Hesperos, dem Abendstern und Phosphoros, dem Morgenstern. Unter sich Okeanos, aus dem sie auftaucht.
Die griechische Mondgöttin Selene mit Hesperos, dem Abendstern und Phosphoros, dem Morgenstern. Unter sich Okeanos, aus dem sie auftaucht. Louvre Paris

Selene gilt als die ursprüngliche Mondgöttin bei den Griechen. Gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern vollbringt sie tagtäglich den Wechsel von Tag und Nacht. Bei den Römern wird man diese Göttin dann Luna nennen. 

Die Göttin Selene ist eine Titanide

 Die Mondgöttin Selene ist eine Tochter des Titanenpaar´s Theia und Hyperion, gehört also zum Titanengeschlecht

Gemeinsam mit ihren beiden Geschwistern Eos, die Göttin der Morgenröte und Helios, dem Sonnengott, vollbringt sie tagtäglich den Wechsel von Tag und Nacht. Das ist ihrer drei Aufgabe von alters her.

Sie – das weibliche Prinzip, ihr Bruder das männliche. Zusammen bildeten die drei ein jahrtausende lang mächtiges Göttergespann. Im wahrsten Sinne des Wortes. Denn sie fahren mit ihren prächtigen Wagen alltäglich über den Himmel.

Die Verwandtschaft von Helios, Selene und Eos zu den ägyptischen Göttern, in denen die alltägliche Fahrt des Re in seiner Barke ein zentrales Motiv der Mythologie ist, ist nicht zu übersehen.

Mit den jungen Göttern um Zeus verschwanden die ursprünglich mächtigen Titanen in den Hintergrund des Geschehens. Vernichtet oder ganz aus dem Rennen genommen oder bestraft durch Zeus wurden die drei Kinder von Hyperion und Theia allerdings nicht. Sie zogen weiterhin Tag für Tag, Nacht für Nacht ihre Bahnen über den Himmel. 

Viele Züge der Selene, auch die Zuordnung zum Mond, werden nun von Artemis, der Zwillingsschwester des jungen Sonnengott Apollon übernommen. Doch verschmelzen Selene und Artemis nicht zu einer Göttin. Artemis wird insbesondere als jungfräuliche Göttin dargestellt. Wie ihr Bruder Apollon gilt sie als bogenbewaffnete Hüterin der Reinheit und Schutzgöttin.

Die lieblich leuchtende nächtliche Göttin bleibt Selene. Selenes Wagen wird von zwei weißen Kühen gezogen – auch hier eine Verbindung zur ägyptischen Mythologie – die den Himmel als nährende Kuh – und die Milchstraße als deren Milch beschrieb.

Selene – die nächtliche Geliebte des König Endymion

Die Mondgöttin Selene und ihr Geliebter Endymion
Die Mondgöttin Selene und ihr Geliebter Endymion

Selene ist es, die – anders als Artemis – mit der Nacht und insbesondere dem nächtlichen Himmel angerufen und bewundert wird. Und die Erscheinung der Selene ist tatsächlich bezaubernd.
 
Dargestellt wird Selene mit verschleiertem Hinterhaupt. Ein Halbmond leuchtet auf ihrer Stirn, in der Hand hält sie eine lodernde Fackel.

Eines Tages muss Selene auf ihrer Reise über den nächtlichen Himmel den schönen Endymion gesehen haben. Endymion ist ein König, der bereits drei erwachsene Söhne hat.

Er ist gerade dabei, seinen Nachfolger durch ein Wettrennen zwischen seinen Söhnen zu ermitteln. Selene verliebt sich in Endymion. Da er ein Mensch war, war Endymion, anders als Selene, sterblich. Selene bat Zeus um Hilfe, ihren Geliebten vor dem Tod zu bewahren.

Selene - der Mond, die Mondgöttin der Griechen, ist eine Titanide.
Selene – der Mond, die Mondgöttin der Griechen, ist eine Titanide.

Anders als ihre Schwester Eos, die sich ebenfalls in einen menschlichen Mann verliebt hatte, bat sie Zeus jedoch nicht einfach um Unsterblichkeit für ihren Geliebten.

Selene ließ sich etwas anderes einfallen. Sie bat den Götterkönig Zeus darum, ihren Geliebten, Endymion, in ewigen Schlaf versinken zu lassen. So ruhte Endymion nun Tag für Tag und Nacht um Nacht und träumte davon, des Nachts den Mond zu umarmen.

Was Wunder – Selene besuchte ihren Geliebten jede Nacht und gebar ihm, wie es heißt, fünfzig Töchter.

Dieses Motiv – Selene – ihren schlafenden Geliebten Endymion besuchend, ist ein Mythos mit starker Symbolik, der auch auf Selene als Zauberin der Liebe verweist. Und die Geschichte von Selene und Endymion wird schon seit der Antike in immer neuen Varianten erzählt. Aauch ließen sich viele Maler von diesem mythischen Motiv inspirieren. 

Literaturquellen: 

Homerische Hymnen, an Selene
Hederich: Gründliches Mythologisches Lexikon

Bildquellen: 

© Künstler/-in unbekannt – Jastrow (2006), Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=548097 / Lluis_Ribes Mateu von flickr.com / Plumeriya von flickr.com

12 KOMMENTARE

    • Selene Mondgöttin
      Hallo;

      danke für das Lob.
      Ich hab tatsächlich ganz schön suchen und vergleichen müssen, um ein Bild von Selene zu bekommen, das man sich auch vorstellen kann.

      Meist, selbst in den einschlägigen Lexika, wird Selene als Mondgöttin zwar erwähnt, aber dann mit zwei drei Bemerkungen nur abgehandelt.

      Doch hier findet sich dies und dort jenes – sodass die Puzzle-Stücke zusammen doch ein erzählbares Bild ergeben.

      Und darauf kommt´s mir vor allem an. Ohne sich ein Bild von einem Gott – oder auch einem Menschen machen zu können, bleibt der schönste und klügste Gott langweilig und uninteressant.

      Man vergisst ihn halt.

      Angel
      **************
      Spielen ist das ganze Geheimnis.

  1. selene
    ich schreib gerne geschichten und in einer hab ich jetzt selene vorkommen lassen, von allen göttinnen gefällt sie mir am meisten. dieser bericht hat mir sehr viel gezeigt über sie was ich noch nicht gewusst habe. danke

    • Selene Mondgöttin
      Hallo Jeannne;

      freut mich, dass du hier Interessantes zu Selene gefunden hast.
      Könntest du in ein zwei Sätzen sagen, was dir an der Mondgöttin Selene gefällt?

      neugierig
      Angel

      **************
      Spielen ist das ganze Geheimnis.

  2. Danke das sie sich die mühe

    Danke das sie sich die mühe gemacht haben und das alles hier aufgeschrieben haben. Ich schreib auch gerade eine Geschichte und da bekommt die Hauptperson den Namen Selene im 4. Namen

    • Selene Geschichte

      Hallo; 

      Freut mich sehr, dass du hier Anregungen für deine Geschichte über Selene gefunden hast.

      Über Künstler auf dieser Seite freue ich mich jedes Mal ganz besonders. Sie sind und waren es zu allen Zeiten, die mit ihren Werken die Mythen und die Götter erschaffen haben.

      Ich gehe sogar so weit zu behaupten, dass man einen Künstler von einem Handwerker dadurch unterscheiden kann, dass ein Künstler – klar ein Handwerker ist + einen eigenen Draht zu Mythen und Göttern hat. So unterschiedlich der auch sein mag.

      Er wird halt von einer Muse geküsst.

       

      Übrigens: Ich würde mich auch freuen, wenn du was über deine Geschichte verrätst – vielleicht wenn du sie fertig hast?

      Liebe Grüße
      Angel

      **************
      Spielen ist das ganze Geheimnis.

  3. Selene
    Danke wirklich zauberhaft… die griechische und ägyptische Mythologie interessiert uns sehr.

    Wir durften vor kurzem Zeuge einer Mondfinsternis werden und sind so auf Selene gestoßen… da keine 24h später unsere Tochter zur welt kam hat sie spontan als zweiten Namen den der Mondgöttin erhalten.

    Wirklich toll so viel Hintergrundwissen dazu zu bekommen. Vielen lieben dank!!

  4. Charakter Inspiration
    Vielen Dank, das ist wirklich schön zusammengefasst und gibt ein gutes Bild über Selene ab!

    Wie so viele andere hier bin auch ich an einer kurzen Geschichte (allerdings schreibe ich normalerweise nicht, es ist eine Geschichte für ein Rätsel) 🙂 In der Geschichte versuche ich, unsere Freundegruppe symbolisch als Göttheiten einzubauen und da ich Solène heisse, wird Selene mich repräsentieren und ich bin begeistert, wie gut sie sich eignet!

    Also nochmals herzlichen Dank und einen schönen Abend

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Neueste Artikel

Aktualisierte Artikel