Gilgamesch Epos 5. Tafel

Gilgamesch Epos Tafel 5: Der Kampf mit dem Dämon ChumbabaGilgamesch Epos 5. Tafel: Der Kampf mit dem Dämon

Gilgamesch und Enkidu im Zedernwald.
Gemeinsam kämpfen die Freunde gegen den Dämon Chumbaba - den Hüter des nördlichen Zedernwaldes.

ang dauert der Kampf, ehe sie Chumbaba endlich besiegen.

Enkidu ist es, der Gilgamesch schließlich rät, den besiegten Chumbaba zu töten.

Chumbaba verflucht Enkidu. Und dieser Fluch wird sich später erfüllen.

 


Gilgamesch EposEine große Auswahl an Büchern und Hörbüchern zum Gilgamesch Epos gibt es auf der Gilgamesch Seite von buch.de


Still standen sie am Rande des Waldes,
Staunen immer wieder an die Höhe der Zedern,
Staunen zugleich an den Eingang des Waldes.
Wo Chumbaba zu gehen pflegte, war eine Fußspur,
Die Wege sind gerichtet, schön gemacht ist die Bahn.
Sie sehen den Zedernberg, die Wohnstatt der Götter, Irninis Weihesitz.
Angesichts dieses Berges trägt die Zeder ihre Fülle,
Ist ihr Schatten so wonnig, reich an Erquickung.
Ineinander verschlungen war das Dornbuschwerk, verfilzt das Gehölz.
... die Zeder, der Styraxbaum ...
Von einem Graben, eine Meile lang, war umschlossen der Wald,

Plötzlich die Schwerter...
Und nachdem die Scheiden abgezogen waren ...
Die Äxte waren bestrichen mit Gift ...
Kurze und lange Schwerter...

Chumbaba ...
Er kommt aber nicht ...

Enkidu tat seinen Mund auf und sprach zu Gilgamesch:

"... Chumbaba ...
... einzeln ...

Eine schlüpfrige Wegstelle gefährdet nicht zwei, die einander helfen
Zwei dreifache ...
Ein dreifach geflochtenes Seil wird nicht ...
Des gewaltigen Löwen zwei Junge können ihn fortstoßen.

Die Freunde sind nun in den Wald eingedrungen und stehen zum ersten Mal Chumbaba gegenüber.

Chumbaba tat seinen Mund auf zu reden und sprach zu Gilgamesch:

  • "Beraten sollen sich da doch, Gilgamesch, der Tölpel (und) der Dummkopf: Warum lieft ihr bis zu mir?
  • Gib den Rat doch, Enkidu, du Fischsohn, der seinen Vater nicht kennt,
  • Den Schildkröten, klein groß, die nicht einsaugen konnten die Milch ihrer Mutter!
  • Schon, als du noch klein warst, blickte ich dich an, trat aber nicht heran an dich
  • ... in meinem Inneren.
  • ... den Gilgamesch du gelangen ließest bis vor mich.
  • Bevor du ... mit einem Feind, einem Fremden hintratest,
  • Hätte ich ..., Gilgamesch, Kehle und Nacken,

Hätte dein Fleisch fressen lassen sollen den Schlangenvogel, den Adler und Geier!"

Gilgamesch tat seinen Mund auf zu reden und sprach zu Enkidu:

  • "Mein Freund, Chumbabas Gesicht änderte jetzt sein Aussehen,
  • Er reckte hoch seine Gestalt, wie sollen wir da zu ihm gelangen?;

Enkidu tat seinen Mund auf zu reden und sprach zu Gilgamesch:

  • Warum, mein Freund, klagst du so gar kümmerlich,
  • Wurde ganz schlaff dein Mund und verstecktest du dich?
  • Jetzt aber, mein Freund, ist eines ... :
  • In der Gussrinne des Schmiedes Kupfer ...
  • Die Aschenglut über eine Meile hin anfachen, das Angefachte über eine Meile hin!
  • Den Flutsturm zu schicken, die Peitsche fest anfassen!
  • Zieh nicht weg deine Füße, wende dich nicht rückwärts!
  • ... mach stark deinen Schlag!"
     
  • ... sie seien vertrieben!

... den fernen.

Er schlug den Kopf, ... trat ihm gegenüber hin.
Mit ihren Fußsohlen stampfen sie auf der Erde,
Durch ihr Herumspringen bersten Sirara und Libanon.
Da wurde schwarz das weiß' Gewölk,
Der Tod regnet wie Nebel auf sie herab.
Schamasch erweckte gegen Chumbaba große Sturmwinde,
Den Süd(ost)wind, den Nord(west)wind, den (Nord-) Ostwind, den (Süd-) Westwind, den Böenwind,
Den Sturm, den Wildsturm, den bösen Wind, den Simurru-Wind,
Den Asakku-Dämon, den Schüttelfrost, den Sturmwind, den Sandsturm:
Dreizehn Winde erhoben sich gegen ihn und verfinsterten Chumbabas Gesicht.
Er kann nicht nach vorn stoßen, er kann nicht nach hinten laufen.
Auch konnten die Waffen des Gilgamesch den Chumbaba erreichen.

Chumbaba sucht sein Leben (zu retten) und spricht zu Gilgamesch:

"Klein noch warst du, deine Mutter hatte dich geboren, und du bist doch der Sprößling des ...,

  • Auf den Befehl des Schamasch, des Herrn des Gebirges, erhobst du dich,
     
  • Du, der aus Uruk Entsprossene, der König Gilgamesch!
  • Ich will mich für dich hinsetzen, in ...
  • Bäume, so viele du mir sagen wirst ...
  • Ich will für dich bewahren den Myrtenbaum ...
  • Die Hölzer für die würdige Ausstattung deines Palastes!"

Enkidu tat seinen Mund auf zu reden und sprach zu Gilgamesch:

  • "Mein Freund, hör nicht auf das, was Chumbaba dir sagt!

    Chmbaba seinen Mund auf zu reden und sprach zu Enkidu:
     

  • Du weißt Bescheid mit meinem Wald, dem Bescheid ...
  • Auch kennst du die Anordnungen alle!
  • Ich hätte dich hochheben sollen, dich töten am Eingang zum Gezweig meines Waldes
  • Hätte dein Fleisch fressen lassen sollen den Schlangenvogel, den Adler und Geier!
  • Jetzt nun, Enkidu, liegt bei dir das Freigeben!
  • Sprich zu Gilgamesch, dass er das Leben schone!"

Enkidu tat seinen Mund auf zu reden und sprach zu Gilgamesch:

  • "Mein Freund, Chumbaba ist der Wächter des Zedernwaldes.
  • Zermalme ihn, töte ihn, zermahle ihn und ...!
  • Chumbaba, den Wächter des Waldes, zermalme ihn, töte ihn, zermahle ihn und ...!
  • Bevor es hört der Allererste (der Götter), Enlil ...,
  • Werden des Zornes gegen uns voll werden die Götter .. .!
  • Enlil in Nippur, Schamasch in Sippar ...
  • Errichte einen dauernden ...,
  • Dass Gilgamesch den Chumbaba erschlug ... !"

Als Chumbaba das hörte, ...

  • Auch wurden veranlasst Anschwärzungen ...
  • Du sitzest da wie ein Hirt ...
  • Und wie ein Mietling seines Mundes ...
  • Jetzt nun, Enkidu, liegt bei dir das Freigeben!
  • Sprich zu Gilgamesch, dass er das Leben schone!"

Enkidu tat seinen Mund auf zum Reden und sprach zu Gilgamesch:

  • "Mein Freund, Chumbaba ist der Wächter des Zedernwaldestöte ihn und dann...!
  • Bevor es hört der Allererste (der Götter), Enlil...,
  • Werden des Zornes gegen uns voll werden die Götter
  • Enlil in Nippur, Schamasch in Sippar ...
  • Dass Gilgamesch den Chumbaba erschlug ...!"

Als Chumbaba das hörte, ...

  • Nicht soll ...!
  • Nicht gewähre er ein hohes Alter den beiden.
  • Über seinen Freund Gilgamesch hinaus soll Enkidu kein Ufer finden!"

Enkidu tat seinen Mund auf zu reden und sprach zu Gilgamesch:
 

  • "Mein Freund, ich rede zu dir, aber du hörst nicht auf mich!

... das Innere bis zur Lunge rissen sie heraus
... springt er.
lässt er plätschern den Kessel.
... der Fülle fiel auf den Berg
... der Fülle fiel auf den Berg.

... die Zeder fällten sie
... Schlag ihres Abfallholzes.

Gilgamesch fällt die Bäume, Enkidu durchsucht das Wurzelwerk.

Enkidu tat zum Reden den Mund auf und sprach zu Gilgamesch:

  • "Mein Freund, gefällt haben wir nun die hochragende Zeder,
  • Deren Wipfel den Himmel durchstieß!
  •  
  • Zimmere daraus eine Tür, deren Höhe sechs Doppelruten beträgt, der Breite zwei Doppelruten,
  • Deren Dicke eine Elle, ihre Türstange, ihre untere und obere Türangel werden aus einem Stück (gefertigt).
  • Nach Nippur bringe man sie, der Euphrat trage sie hinab, Nippur freue sich ihrer!

Sie fügten zusammen ein Floß ...
Enkidu fährt darauf ...
Gilgamesch aber trägt das Haupt des Chumbaba ...

Enkidu sprach zu ihm, zu Gilgamesch:

  • "Erschlage den Chumbaba, ...deinen Göttern!
  • ... wirst du Vergeltung an ihm üben!"

Gilgamesch sprach zu ihm, zu Enkidu:

  • Jetzt werden wir ... veranstalten,
  • Dann werden die Lichtglanzstrahlen im Dickicht verschwinden
  • Lichtglanzstrahlen werden verschwinden und der Strahlenglanz tritt ein in... "

Enkidu sprach zu ihm, zu Gilgamesch:

 

  • Mein Freund, fang den Vogel (zuerst)! Wohin sollen dann seine Küchlein gehen?
  • Die Lichtglanzstrahlen wollen wir hernach suchen,
  • Sie werden wie die Küchlein im Gras herumlaufen!
  • Ihn schlage erneut, dann erschlage seinen Diener mit ihm!"

Es hörte Gilgamesch das Wort seines Gesellen,
Nahm die Axt in seine Hand,
Zog das Schwert aus seinem Gürtel.
Gilgamesch schlug ihn am Hals,
Sein Freund Enkidu packte ihn ...
Beim dritten Schlag fiel er.
Seine verwirrten ... sind totenstill,
Als den Wächter Chumbaba er zu Boden geschlagen hatte.

Auf zwei Doppelstunden ...
Mit ihm hatte Enkidu erschlagen ...

Erschlagen hatte er den Schurken des Waldes
Vor dessen Gebrüll gebebt hatten Saria und Libanon.
In Furcht gerieten ... die Berge, ...erzitterten alle Gebirge.
Er erschlug den Schurken des Zedernwaldes
Die zerschlagenen ... sie und erschlugen sieben.
Das Kampfnetz ..., das Schwert von acht Talenten,
Die Last von zehn Talenten nahm er ... den Wald.
Die verborgene Wohnung der Anunnaku öffnete er.
Gilgamesch fällt die Bäume, Enkidu durchgräbt das Wurzelwerk.

Enkidu sprach zu ihm, zu Gilgamesch:

  • .... Gilgamesch, erschlage die Zeder!;
     
  • Mit deiner Kraft allein hast du den Wächter erschlagen.
  • Was ist es mit deinen Gürtelklammern ...?
  • Leg hin die hochragende Zeder, die dir nun gehört, deren Wipfel den Himmel erreichte!
     
  • Ich will eine Tür zimmern von einer Rute Breite.
  • Ich suche eine Türangel, am Gewände gehe sie!
  • Eine Elle soll sie dick sein, eindrittel Rute ihre Breite.
     
  • Nicht nähere sich ihr ein Fremder, der Gott soll hindurchschreiten!
  • Zum Tempel des Enlil bringe sie der Euphrat!
  • Es freue sich über dich Enlil, ...! jauchze über sie Enlil!
     
  • 'Das grosse Omm = Omm mega'

 

Gilgamesch Epos - 11 Tafeln

 

 


4
Average: 4 (1 vote)

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Kommentare