Griechische Helden Aneas Sumerische, ägyptische, griechische, römische Helden.
Mythen erzählen von den Heldentaten derer, die sich auf den Weg gemacht haben.

Sie leben zwischen den Menschen und den Göttern. 


Jeder Mythos lebt von seinen Helden. Sei es Osiris oder Gilgamesch, Odysseus oder auch Siegfried.

Rund um den Trojanischen Krieg tauchen besonders viele Helden auf. Berühmte griechische Helden sind Herakles, Odysseus und Theseus. Im Trojanischen Krieg gab es große Helden auf beiden Seiten.

Helden, so wird besonders bei Herakles deutlich, sind Wesen zwischen Menschen und Göttern.

Griechische Helden sind zunächst einmal Menschen. Menschen, die irgendwann in ihrem Leben – bei den Griechen als noch ganz junge Menschen – zu ihrer besonderen Aufgabe gerufen werden. Joseph Campell spricht vom Ruf.

Sie werden vor schier unlösbare Aufgaben und Prüfungen gestellt – wachsen weit über sich hinaus und werden den Göttern ähnlich oder sogar gleich.


Helden heute

Ebenfalls Campbell: Der Weg des Helden ist ein Weg, der heute für viel Menschen ansteht – ja wichtig geworden ist. Es ist schwer geworden, den Ruf zu hören – über sich, über das, was man von Kindheit an ist – hinauszuwachsen. Doch wer darauf achtet, kann die „Zufälle“, die ihm begegnen, durchaus sprechen hören.

Ab wann sagt man von einem Menschen, dass er ein Held ist? Wo ist die Grenze?

Helena zum Beispiel, von der so viel die Rede ist im Trojanischen Krieg – ist auch sie eine Heldin?

Übrigens: Es gibt auch weibliche Helden bei den Griechen und bei den Römern. Bekannt ist die Priesterin Kassandra aus Troja und die Königin Dido aus Karthago.


Berühmte Helden

  • Achill (berühmtester griechischer Held auf Seiten der Griechen im Trojanischen Krieg, wird von Apollon und Paris getötet.)
  • Aeneas ist der tapferste trojanische Held nach Hektor und einzig Überlebender. Nach dem Ende des Trojanischen Krieges irrt er, wie Odysseus viele Jahre durch das Mittelmeer. Nach 10 Jahren schließlich landet er an der Mündung des Tiber und gründet dort die Hauptstadt des künftigen Weltreiches – Rom.
  • Agamemnon. König von Mykene und Heerführer der Griechen im Trojanischen Krieg. Agememnon ist aus der Illias und der Orestie besonders bekannt. Er opferte seine Tochter Iphigenie, damit die Schiffe nach Troja auslaufen konnten. Er überlebte den Trojanischen Krieg und kehrte mit Kassandra als Beute nach Mykene zurück. Dort wurde er von seiner Frau Klytaimnestra und dessen Liebhaber Aigisthos ermordet, die wiederum – als Rache – von Orest, dem Sohn von Agamemnon und Klythaimestra getötet wurden.
  • Dido, die sagenhafte Gründerin von Karthago ist eine Heldin besonderen Schlages. Die Königin Dido. Ihr Name bedeutet  wörtlich: „Held“. Dido gründete allen Widerständen zum Trotz das mächtige Karthago und verliebte sich später in den Trojer Aeneas. 
  • Hektor ist der berühmteste trojanische Held auf der Seite der Trojer im Trojanischen Krieg. Er wird von Achill getötet.
  • Herakles ist der berühmteste Held der Griechen. Nach 12 Abenteuern gewinnt er schließlich die Unsterblichkeit und wird zu den Göttern erhoben. Zuvor führt ihn seine 12. Heldentat in die Unterwelt. Von dort bringt er den Höllenhund Cerebos mit.
  • Kassandra die Priesterin aus Troja. Sie lehnt das Liebesangebot von Apollon ab und wird dafür grausam gestraft von Apollon. Sie wird am Ende des Troja-Krieges als Beute von Agememnon mit nach Mykene genommen und dort von Klythaimestra zusammen mit Agamemnon getötet.
  • Menelaos. Durch die Heirat mit Helena König von Sparta. Menelaos war der Bruder von Agamemnon und einer der tapfersten Helden im Trojanischen Krieg auf der Seite der Griechen. Nach Ende des Krieges nahm Menelaos Helena wieder zu seiner Frau und lebte glücklich mit ihr Sparta.
  • Odysseus (griechischer Held, Im Trojanischen Krieg auf der Seite der Griechen kämpfend, braucht er 20 Jahre bis er wieder in seiner Heimat Ithaka landet.)
  • Paris, berühmter trojanischer Held. Berühmt ist Paris vor allem dadurch, dass er die Helena aus Sparta raubte. So kam es zum Trojanischen Krieg.  Auch war Paris ein durchaus tapferer Held in der Reihen der Trojer.
  • Theseus (sagenhafter König von Athen, Theseus befreit seine Heimatstadt Athen vom Tribut des Königs von Minos. Theseus gewinnt die Tochter des Minos, Ariadne für sich. Sie hilft ihm mit einem magischen Schwert und dem Ariadnefaden, den Minotaurus im Labyrinth von Minos zu töten.) 

 

33 KOMMENTARE

  1. Schwach auf der Brust
    Hallo Shen;

    Hast Recht, die Helden sind im Vergleich zu den Göttern noch schwach auf der Brust. Ändere ich in den nächsten Tagen.

    @ all, welche Helden sind besonders wichtig für euch? Odysseus, Ok und dann? Herakles?

    Gruß Angel

    • Die ersten Helden sind eingetroffen
      Genauer gesagt: Der erste Held: Odysseus. Thanks noch einmal für den mahndenden Hinweis. Freu mich, wenn´s euch gefällt und nützlich ist, was ihr hier auf meiner Seite findet.

      Angel

      • Anmelden
        Hi Shen;

        Anmelden, OK richte ich ein.

        Was willst du dann hier auf der Seite machen, was du bisher nicht kannst? Wenn du dazu Ideen hast, schau ich mal, dass ich sie beim Einrichten das Moduls gleich berücksichtige.

        BTW: Deine Homepage oder und deine Email-Adresse kannst du ja jetzt schon hier „verewigen“.

        Angel

        • Ich fänd einen text über
          Ich fänd einen text über Hermaphroditos nicht schlecht, seine geschichte ist ja ziemlich interresant oder etwas über die unterschiedlichen meeresgötter 🙂

          lg

          • Hermaphroditos
            wird gemacht. Und zwar gleich morgen. Der Odysseus erzählt inzwischen schon alle seine Heldentaten.

            lg
            Angel

            ******
            Spielen ist das ganze Geheimnis.

    • Dank 🙂
      Ich hab für Odysseus als ersten Helden entschieden.
      Herakles mit seinem 12 Heldentaten ist dann als nächstes dran. Es sei denn, es meldet in den nächsten zwei drei Tagen jemand andere dringende Helden-Wünsche an.

      Einen heiteren ersten Advent
      Angel

      ********
      Spielen ist das ganze Geheimnis.

    • Agamememnon und Menelaos
      Agamememnon und Menelaos sind auch wichtige Helden, da will ich dir gern zustimmen. Ich nehme sie mit in die Liste auf.

      Wann ich welchen Helden genauer vorstelle, hängt von euren Wünschen ab. Was haltet ihr von einer Abstimmung?

      lg
      Angel

      **************
      Spielen ist das ganze Geheimnis.

    • Griechische Helden abstimmen
      Menelaos und Agamemnon sind auch wichtig. Ja genau.

      Griechische Helden abzustimmen, gute Idee, es sollten alle wichtigen aus der Illias vorkommen und meinetwegen auch dieser Herakles. Mit der Illias hat der ja nichts zu tun. Gllaub ich.

      interessant zu lesen hier, dass so viel neues kommt, unbeidngt weitermachen.

      Moira

    • Menelaos
      In der Tat. Auch Menelaos ist eine interessante Figur. Er fungiert nicht so sehr als der archetypische Held. Diese Rolle kommt eher Herakles und Aeneas zu.

      Doch ist sein Leben mit vielen Mythen verwoben. Fast unauffällig hat doch gerade er entscheidenden Einfluss auf das Geschehen in der Illias wie auch der Odyssee.

      Zudem ist Menelaos ein ungewöhnlich umsichtiger Herrscher.

      Mit freundlichem Gruß
      Dr. Reet

      ********
      Die Götter sind mitten unter uns.

  2. kirke
    hallo
    ich muss ein referat über kirke halten
    finde aber keine seite wo ich mehr über sie erfahre..=)
    könnt ihr mir bitte helfen??

  3. Suche Götterstory für einen Vortrag
    Hallo,

    kann mir jemand helfen, ich suche einen Gott, Halbgott oder eine sonstige mythologische Figur, die folgendes erfüllt:

    – sie verbindet Dinge, Aspekte oder Welten, die an sich im Widerspruch zueinander stehen
    – bevorzugt griechisch oder römisch
    – kann aber auch aus einem anderen Kulturkreis stammen

    Herzlichen Dank!
    Tom

    • Götterstory;
      wiedersprüchliche mythologische Götter – also bei den Griechen finde ich ja: alle irgendwie mehr oder weniger negativen.
      Die waren nämlich früher, vorher, positiv, soweit ich das verstehe:

      Kronos z.B. – gilt als Herr des Goldenen Zeitalters, aber auch als Fresser seiner Kinder.
      Persephone – Göttin der Frühlings erst und später auch des Todes
      Hera – ursprünglich eine Schutz- und Fruchtbarkeitsgöttin – nachher nur noch das eifersüchtige Eheweib.

      Bei den Helden eigentlich alle. Sie hatten alle ihre Hacken – das ist ja das typische an Helden, dass sie mit ihren Hacken und Fehlern irgendwie klar kommen müssen.

      reicht erstmal an Vorschlägen?
      Moira

      • Götter und Helden

        Hallo Tom und Moira; 

        zustimm, der Moira – seh ich so ähnlich.
        Ergänzend vielleicht noch – bei den Sumerern: 

        Da wären:

        Inanna – als Göttin von Uruk – für Liebe und Krieg zuständig – ein deutlicher Widerspruch, den sonst wohl nie eine Göttin in sich vereint. Von Inanna gibt es auch jede Menge Geschichten, die man erzählen kann: 
        https://www.die-goetter.de/sumerische-goetter

        Gilgamesch – der paradigmatische Held – erst ein heftiger Tyrann – durch die Freundschaft mit seinem Widerpart Enkidu wird er zu einem weisen Herrscher.

        Doch auch dann bleibt er eine widersprüchliche Figur. Er sucht – seine persönliche – Unsterblichkeit, lässt seine Stadt seine Stadt sein – und scheitert – von den Unsterblichen zurückgewiesen. Die Aufgabe, die ihm gestellt wird – eine Woche lang wachzubleiben – besteht er, da eben Mensch er ist, nicht.

        Schließlich kehrt er nach Uruk zurück und erbaut die erste Stadtmauer der Geschichte. Damit wird er zwar nicht unsterblich, aber er geht als erster großer Held in die Weltgeschichte ein.
        https://www.die-goetter.de/epos-gilgamesch

        Angel

         

        • Vielen Dank, Angel.
          Das sind beeindruckende Themen, ich hatte noch nie davon gehört.
          Jetzt würde ich mich gern einlesen – kannst Du da vielleicht ein Buch empfehlen?

          Viele Grüße, Tom.

          • Widersprüchliche Helden

            Hallo Tom; 

            Bücher – über Inanna und Gilgamesch: 

            Auf alle Fälle wohl das Gilgamesch-Epos selbst. Link zu einem Amazon-Buch siehe unten.

            Über Inanna habe ich nur das Buch von Thomas Mielke gelesen.

            Für beide wichtig: Das Reallexikon der Assyriologie und Vorderasiatischen Archäologie.

            Links zu meinen Bücher-Empfehlungen findest du hier: Bücher zum Thema Mythos

            Ansonsten habe ich mir meine Infos (zum Teil hier auf "Die Götter auf Reisen" zusammengestellt) – im Netz zusammengesucht.

            Angel

      • Danke, Moira!
        Hmm, das musste ich mir erst überlegen … interessant, aber in dem Fall ist es eher schwierig. Ich suche das für eine Werbeidee, es geht darum, starre Regeln und freie Verantwortung in guter Form ausgeglichen zu halten.

        Ich suche dafür ein positives Bild, das zeigt: man kann das beste aus zwei Welten vereinen.

        Auf alle Fälle herzlichen Dank!
        Tom.

        • Zarathustra

          Hi; 

          interessante Frage, die du da stellst.

          Inanna, wie Angel sagt, fällt mir ein – könnte sich vielleicht sogar für Werbung eignen.

          Ansonsten: Strenge Regeln und eigene Verantwortung – dürfte typisch für jeden sein, der erfolgreich führt.

          Und auch für erfolgreiche Künstler – jedem halt, der seiner Vision folgt. Logisch – oder? Muss kreativ und beinhart diszipliniert sein – den selbst gesetzten Regeln folgen.

          Könntest mal bei Picasso gucken oder auch bei Nietzsche.

          In seinem (Nietzsches) Zarathustra geht es sogar explizit darum: Sein Gesetz über sich selbst aufhängen können.

          Thelema-Fan

    • Helden

      jo, die Helden sind für uns die eigentlich interessanten, weil aktiven Figuren, die existentielle Konflikte bewältigen müssen.

      Die Götter werden eher als Kräfte beschrieben – und erzeugen die Situationen, mit denen held dann klar kommen muss. Helfen auch – wie Athene und Hermes vor allem.

      Eine Ausnahme ist da am ehesten Dionysos – er hat auch einiges an Proben und Kämpfen, Flüchen und Verfolgungen auszustehen, ehe zum Gott wird.

      Wenn du dich für Helden interessierst – Joseph Campell wär da die allererste Adresse.

      Angel

  4. Falsche Informationen?

    • Im Film "Troja" wird Menelaos von Hektor getötet.
    • Im Buch "Kampf um Troja" von Paul Hühnerfeld steht, Paris habe zwar behauptet, er habe den Achill getötet, das sei aber Apollon selbst und alleine gewesen.

    Was soll ich davon halten?

     

    Hermes-Fan

    • Menelaos und Paris

      Hallo Hermes-Fan; 

      ersteres ist ganz klar eine – aus welchen Gründen auch immer, vermutlich filmtechnische  – "moderne" Darstellung des Troja-Mythos.

      Menelaos gehört zu den wenigen Griechen-Helden, die Troja überlebt und alt und grau erst gestorben sind. Menelaos und Helena empfangen z..B. – in der Odyssee zu lesen – Odesseus auf dessen Heimreise nach Ithaka.

      Zu Paris und Apollon. Ansichtssache. Vieleicht auch einfach eine Frage der Bewertung, Sympathie? 

      Der Pfeil wurde von Apollon gelenkt. Apollon wird meist auch als Urheber beschrieben. Als physisch anwesend aber wird Apollon nicht beschrieben. Paris hatte seine Hand / Bogen schon im Spiel dabei.

      Tja – was ist der Unterschied zu Athene und Perseus? Auch hier gilt die Göttin als diejenige, welche die Hand des Helden gelenkt hat. Dennoch wird Perseus als Medusa-Töter gefeiert.

      rätselhaft – oder ? Wie siehst du das?

      Angel

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here