Zeus, der Herrscher über Götter und Menschen

Göttervater ZeusZeus - der Göttervater und mächtigste der Götter in der griechischen Mythologie

Zeus hat nicht nur Blitz und Donner in seiner Gewalt, sondern auch alles im Überblick.

Hoffentlich, denn Zeus ist sehr oft den Schönsten der Schönen auf der Spur. Das kostet ja Zeit - und Aufmerksamkeit.

Zumal auch seine Frau Hera da noch ein klitzekleines Wörtchen mitzureden hat. Zumindest bemüht sie sich intensivst darum.


Zeus in griechischer und römischer Mythologie

  • Göttervater
  • "hell Aufleuchtender"
  • "Glänzender", "Wetterleuchtender"
  • Tageshelle, Himmlischer
  • römisch: Jupiter
    Zeus Herrscher und Kopf der Götter und Menschen

Attribute des Göttervater Zeus

  • Adler als Symboltier
  • Blitz und Donner
  • Zepter und Helm
  • Gott des Himmels
  • Vater - Himmel - Licht
  • Göttervater Zeus
  • Herrscher der Götter

Zeus Charakter

  • freundlich, gütig, gerecht
  • mächtigster griechischer Gott,
  • alles sehend, erleuchtend
  • alles durchdringend (Feuer des Blitzes)
  • Gewissheit, Wissen
  • klarer, ungetrübter Verstand

Göttervater ZeusHerkunft des Göttervater Zeus

  • Zeus ist jüngste Sohn des Titanen Kronos und Rhea.
  • Seine fünf älteren Geschwister sind: Poseidon, Hades, Hera, Hestia und Demeter.
  • Seine Mutter gebar ihn, versteckt vor Kronos, in einer Höhle im Idagebirge auf Kreta.
  • Als Zeus erwachsen war, befreite er seine Geschwister und tötete danach seinen Vater. 
  • Zeus teilte sich mit seinen beiden Brüdern Hades (Unterwelt) und Poseidon (Meer) die Herrschaft der Welt und heiratete seine Schwester Hera. 
  • So wird Zeus Herrscher des Himmels und des Olymps und damit der höchste der Götter.

Zeus - Vater der jüngeren Götter und Menschen

  • Zeus, Herrscher im Olymp, im Himmel und über alle anderen Götter gebietet er allein. Er ist schon fast alleinmächtig. Aber Zeus ist dennoch immer auf ein gerechtes Urteil aus und bemüht sich, alle Seiten zu berücksichtigen. Vor allem sein römisches Pendant - Jupiter - gilt in allererster Linie als weiser Herrscher, der alle seine Schäflein im Blick hat. 
  • Kein Gott neben ihm macht ihm ernsthaft Konkurrenz.
  • Sein Sohn Apollon ist wie Zeus selbst allerorten geschätzt und gefürchtet. Aber auch Apollon gehorcht seinem Vater.
  • Zudem sind die meisten der griechischen Götter mit Zeus verwandt, seine Ehefrauen oder seine Geliebten.
  • Seine drei ersten Töchter sind die Schicksalsgöttinnen.  Sie sind die einzigen Götter der Griechen, deren Urteil sich der große Zeus, Herrscher über alle anderen Götter unterwerfen muss.

Ehefrauen des Zeus und deren Kinder

  • Themis, Metis und Hera werden als seine Ehefrauen genannt.
  • Mit der Titanin Themis zeugt der Göttervater Zeus die Horen und die Schicksalsgöttinen (Moiren): Klotho, Lachesis, Atropos. Die seine Töchter, die Moiren gelten als Göttinnen, denen sich selbst Zeus beugen muss.
  • Mit der Titanin Metis zeugt Zeus die jungfräuliche Athene. Metis ist mit Zwillilngen schwanger. Zeus tötet seine Gemahlin Metis noch vor der Geburt, da ein Orakel ihm weissagt, dass ein Sohn der Metis ihn stürzen würde, eine Tochter ihm ebenbürtig sei. Die Tochter - Athene - gebiert er selbst aus seinem Kopf. Der Sohn bleibt ungeboren.
  • Von Hera sind Eileithyia (Göttin der Geburt), Ares (Gott des Krieges) und Hebe (Göttin der Jugend) sein göttlich Fleisch und Blut.

Geliebte des Zeus und deren Kinder

  • Mit wenigen Ausnahme - wie die seiner Schwester Demeter, mit der Zeus die Persephone zeugt oder der Io, naht sich Zeus seinen Geliebten in verwandelter Form.
  • Seine berühmtesten Kinder, die er auf diese Weise zeugt, sind

Göttervater Zeus gebiert seine Tochter Athene


Zeus - Verehrung in der Mythologie

  • Neben seiner zentralen Aufgabe als Lichtgott wird Zeus für schier alles in Anspruch genommen und verehrt.
  • Allein die Aufzählung ist beeindruckend und demonstriert:
  • Zeus war, Zeus ist, Zeus wird sein, o großer Zeus, Herrscher der Menschen und Götter:
  • Der Göttervater
  • Der streitschlichtende Gott
  • Der weitblickende Gott
  • Der Gott des Gastrechtes
  • Der Schwurgott
  • Neben Apollon ist Zeus auch der Orakelgott.
  • Schutzgott der Könige
  • Das göttliche Kind - der jüngste Sohn.
  • Der Gott der Berge und Bergesspitzen - sein Herrschaftsitz ist der wolkenverhangene Olymp.

Neben Kreta und dem Olymp gab es viele Heiligtümer für Apollon in Kleinasien, der heutigen Türkei. Hier eine kleine der Orte, in denen Apollon verehrt wurde.


Mehr zu Zeus in der griechischen Mythologie

7.8
Average: 7.8 (215 votes)

Kommentare

cool

hey danke für die vielen informationen jetzt kann ich endlich meine hausaufgaben machen!!

hey danke für die

hey danke für die informationene . die anderen seiten haben nich so gute. ! jetzt hab ich mehr infos für meine ha !! DANKE !

ich auch für HA!

Ja ich hab jezz auch meine HA fertig,bezieungsweise mein referat xD Danke für die information!

ich auch für HA!

Ja ich hab jezz auch meine HA fertig,bezieungsweise mein referat xD Danke für die information!

Referat

Danke für die Infos!Unsere Lehrerin wird staunen wenn sie unser Referat hört!Vielen dank malien und co.

thx für die gute info

danke für die infos sitze in schule an pc und mache referat über die greichischen götter da bin ich hier ja richtig gelandet =) You M-C REK$

Seiten

Das könnte Sie auch interessieren

Neueste Kommentare