Nordische Mythologie (Germanen / Nordeuropa)

Yggdrasil

  • Asen & Wanen - die beiden Göttergeschlechter in der nordischen Mythologie
  • Edda - die wichtigste Quelle für nordische Mythologie
  • Yggdrasil - die Weltenesche, die alle Welten verbindet
  • Bifröst - die Regenbogenbrücke zwischen Asgard und Midgard
  • Ragnarök - der Endkampf zwischen Göttern und Riesen, in dem die Welt vernichtet wird
  • Wallhalla - die Halle der gefallenen Helden von Odin

    Nordische Mythologie - die Götter der Germanen und Nordeuropäer

    Ägir
    Ägir ist ein Riese, der den Asen freundschaftlich verbunden ist.. Er ist ein Meerriese, der vor allem durch seine Aufgabe, Bier zu brauen, bekannt ist.


    Baldr / Baidur / Balder
    Balder ist der Sohn des Göttervaters Odin und seiner Gemahlin Frigg. Sein Zwillingsbruder ist der blinde Gott Högur. Balder gilt als Gott der Reinheit, Tugendhaftigkeit, Schönheit und des Lichts.


    Bragi
    Bragi gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Er ist ein Sohn von Odin und Frigg. Bragi ist der Gott der Dichtkunst.

    Bei den Germanen, hatte die Dichtkunst eine sehr hochgeschätzte Bedeutung: Dichtkunst war heilig. Alles Wissen sowie alle historischen Ereignisse, ja ganze Familienchroniken wurden so weiter vermittelt. Was der Nachwelt erhalten bleiben sollte, musste in Gedichtform gebracht werden.

    Magie ist ein anderer Aspekt der Dichtkunst. In der germanischen, magischen Tradition sind Zaubersprüche, welche direkt auf das Unterbewusstsein einwirken und nur durch gezielte Anwendung der Dichtkunst funktionieren ein wichtiger Angelpunkt. Dies alles müssen wir wissen, wenn wir den Bereich des Gottes Bragi verstehen wollen. Seine Gemahlin ist Idun.


    Foseti/ Forseti
    Foseti gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Er ist der Sohn des Lichtgottes Balder und der Mondgöttin Nanna. Foseti in der nordischen Mythologie der Gott der Gerechtigkeit, des Ausgleichs und der Thingversammlung. Er ist es, der sich mit dem Gewissen meldet, er gibt den "Gerechtigkeitssinn". Vor jedem Thing wird Foseti angerufen um zu gerechten Entscheidungen zu kommen. Dieser natürliche Sinn für Gerechtigkeit durch Foseti wohnt ursprünglich jedem denkenden Wesen inne. Im Laufe der Menschheitsgeschichte haben leider immer mehr Menschen verlernt Foseti zu hören.


    Frey / Freyr / Feyer
    Frey gehört zum Götter - Geschlecht der Wanen. Er ist der Gott der Liebe und der Fruchtbarkeit. Trotzdem ist er durchaus kämpferisch. In der Schlacht reitet er auf seinem goldenen Eber Hildiswin / Gulinborsti.


    Freya
    Freya  ist die Tochter des Meergott Njörd und der Riesin Skadi. Freya ist die Göttin der Liebe, des Frühlings, der Fruchtbarkeit und des Zaubers.


    Frigg / Frija
    Frigg gehört zum Götter - Geschlecht der Asen. Sie ist die Gemahlin des Göttervaters Odin und Mutter des Lichtgottes Balder, des blinden Gottes Högur, von Hermor und Bragi, Gott der Dichtkunst und auch die Mutter der Walküren.

    Frigg ist die Göttin des Hausstandes, der Sippe und der Familie. Sie ist Hüterin und Bewahrerin der göttlichen Ordnung, greift jedoch nicht, wie ihr Gatte Odin, in das irdische Geschehen ein.


    Gefion/Ostard
    Gefion gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Sie ist die Göttin der "Wilden Natur". Sie kennt das Schicksal von allem Lebendigen und sie ist auch die Göttin des Frühlings.


    Heimdall / Rig
    Heimdall gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Er ist der Wächtergott, er steht für Standhaftigkeit, Ehrhaftigkeit, Wachsamkeit und Kommunikation. Er gilt als ehernster der Asen und als fast so weise wie die Wanen.

    Als Wächter der Bifröst, der Regenbogenbrücke nach Asgard, verfügt er über das Gjalarhorn, ein Signalhorn, dass sobald er es benutzt, in allen neun Welten zu hören ist. Bei Ausbruch des Ragnarök wird er es blasen.

    Als Rig wandelte er durch Midgard / Manheim, der Menschenwelt, und zeugte drei Söhne. Diese nahmen sich Weiber und wurden so die drei germanischen Stände. Die Knechte, die freien Bauern und die Runenkundigen Edelinge.


    Hel

    Die Totengöttin. Hel ist wie der Fenriswolf und die Midgardschlange eine Tochter von Loki. Ihr Reich - Hel - liegt unter den Wurzeln des Weltenbaum Yggdraasil.


    Hermod
    Hermod gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Er ist der Sohn des Göttervaters Odin und seiner Gemahlin Frigg. Nach der hinterhältigen Tötung Balders durch Loki ist es Hermod, den sein Vater Odin nach Hel schickt, um seinen Bruder Balder zurück zu bitten.


    Jörd / Hlödin / Hludana / Fjörgyn
    Jörd ist am ehesten dem Geschlecht der Riesen zuzurechnen. Sie ist die Tochter der Riesin Nott (Nacht) und des Annar. Jörd gilt als die Erdgöttin in der nordischen Mythologie. Mythen sind von ihr nicht mehr bekannt. Doch sie war durch Odin die Mutter des Donnergottes Thor.


    Hödr / Hödur
    Hermod gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Er ist der Sohn des Göttervaters Odin und seiner Gemahlin Frigg. Sein Zwillingsbruder ist der lichte Gott Balder, den er ohne durch eine List des ränkeschmiedenden Loki mit einem Mistelzweig tötet. Ursprünglich ist Högur ein Gott des "Sehens ohne Augen", des Ertastens mit dem Energiekörper. Landläufig sah man ihn als den Gott der Blinden.


    Idun / Iduna
    Idun wird dem Götter Geschlecht der Asen zu gerechnet, obwohl sie die Tochter eines Zwerges sein soll. Sie ist die Gemahlin des Dichtergottes Bragi. Ihr Zuständigkeitsbereich ist Jugend und Unsterblichkeit. Mit ihren goldenen Äpfeln versorgt sie die Götter und verhilft ihnen zu ewiger Jugendlichkeit.

    Als Loki die Göttin Idun samt ihrer goldenen Äpfel dem Frostriesen  Thiazi ausliefert, altern die Götter sofort. Treffsicher haben die Götter sofort Loki in Verdacht und befehlen ihm, Idun zurückzubringen. Das tut Loki denn auch. Er verwandelt sich in Falken, verwandelt Idun in eine Nuss und fliegt mit ihr zurück nach Asgar. Thiazi bemerkt den Raub und verfolgt den flüchtenden Falken Loki in Gestalt eines Adlers.

    So können die Götter von Asgard den Frostriesen töten, indem sie über den Mauern von Asgard seine Flügel verbrennen.

    Als Ragnarök sich ankündigt, sinkt Idun von Asgard in die Unterwelt hinab. Ihr Gemahl Bragi folgt ihr.


    Loki / Ledur
    Loki ist der Sohn von zwei Riesen, dennoch wird Loki dem Geschlecht der Asen zugerechnet. Besonders dem Odin ist er durch Blutsbruderschaft verpflichtet. 


    Nanna
    Nanna gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Sie ist die Frau des lichten Gottes Balder. Nanna Sie ist die Mondgöttin in allen Aspekten, welche dem Mond metaphysisch zugeordnet werden. Phantasie, Intuition und Gefühl, aber auch das Irrationale und der Rausch sind ihr Bereich. Das Blut und die Lebenssäfte werden ihr ebenso zugeordnet.


    Njörd
    Njörd gehört zum Götter Geschlecht der Wanen. Er ist der Gott des Meeres und der Seefahrt. Auch die Meerestiere sind ihm zugeordnet. So wird sein amphibischer Wagen von zwei Walen gezogen, welche sich zu Lande in Ochsen verwandeln. Er herrscht in Noatun, der Halle am Meer.

    Da Njörds Gattin, die schöne Riesentochter Skadi, die Berge liebt, er jedoch die See, halten sich beide abwechselnd im Gebirge und am Meer auf. Mitr Skadi zeugt Njörd die Zwillinge Freya und Frey, die Liebesgötter. Nach dem Wanenkrieg wird er mit seinen Zwillingen zusammen zu den Asen nach Asgard geschickt.


    Odin / Wotan / Wuodan
    Odin ist ein kreativer und weiser Gott und wird als Anführer und oberster Feldherr der Götter gesehen. Odin ist auch der oberste "Schamane" und Forscher der nordischen Götter. Anders als in vielen anderen Mythologien ist der Göttervater selbst ein besonders weiser Gott.


    Nornen
    Die drei Schicksalsgöttinnen Urd, Werdandi und Skuld spinnen und weben, sitzend zu Wurzeln der Weltenesche, die Fäden des Schicksals. Selbst die übrigen Götter und Göttinnen, können das, von den Nornen gewebte Schicksal nicht beeinflussen. Diese Macht des Schicksals, von den Angelsachsen Wyrd genannt, verflechtet die Geschicke des Universums, der Götter und der einfachen Sterblichen oft auf seltsame Weise sehr intensiv miteinander.


    Sif
    Sif gehört zum Götter Geschlecht der Asen. Sie ist die Gemahlin von Thor. Sif gilt als eine sehr schöne Göttin mit goldenem Haar. Sie ist eine Göttin der Fruchtbarkeit und der Erotik, der Pflanzenwelt und der Lust.


    Thor / Donar
    Thor ist ein sehr starker, rauher und doch sehr gutmütiger Gott. Typisch für Thor ist sein manchmal aufbrausendes Temperament. Dann hören die Menschen ihn als Donner und Blitz Zuweilen passieren ihm Missgeschicke, die er dann mit seiner enormen Kraft wieder zurechtrückt.


    Tyr / Tiwaz / Tiu / Saxnot
    Tyr gehört zum Götter Geschlecht der Wanen. In Urzeiten wohl als Hauptgott angesehen, wurde er später zum Kriegsgott. So gibt es die Geschichte, dass der Alles vernichtende Fenriswolf gebunden werden sollte.

    Die Asen ließen von den Zwergen ein sehr filigranes jedoch unzerreißbares Halsband fertigen. Nun musste der Fenris davon überzeugt werden, dass dieses Halsbad für ihn harmlos sei, um es ihm überstreifen zu können.

    Darauf legte Tyr, als "Faustpfand" seinen Arm in des Fenris Rachen. Wohl wissend, dass der Wolf seinen Arm verschlingen würde, sobald er sich der Fessel gewahr würde. So geschah es auch und Tyr opferte einen Arm um die Bestie zu binden. Tyr wird daher einarmig dargestellt. Sein Zeichen ist die Tyr- Rune und das Schwert, welches in der ursprünglichen germanischen Kultur, als Zeichen der Verantwortung galt.


    War
    Sie ist die Göttin der Eide. Ein Eid war bei den Germanen heilig. Wer einen Eid brach, wurde aus der Gemeinschaft der Menschen ausgeschlossen. War und die Tatsache, dass ein Eid absolut eingehalten werden muss, sind Eins. Möglicherweise ist das Wort Wahrheit vom Namen der Göttin War abgeleitet.


    Ägyptische Mythologie

    Griechische Mythologie

     

    7.75
    Average: 7.8 (8 votes)

    Kommentare

    Denker & Henker

    Deutschland - Land der Dichter und Denker.
    Doch auch ein Land der Richter und Henker.

    Gut möglich, dass die verdrängten eigenen Götter, die germanischen, samt Yggdrasil, dem Weltenbaum, dazu beigetragen haben.

    Möge Deutschland das Beste aus seinem Geschick machen und ein Land der kreativen Lenker werden.

    In diesem Sinne allen Freunden der Götter
    Guten Rutsch

    Das könnte dich auch interessieren

    Neueste Kommentare